Surf-Tip

Unsere Empfehlungen

Landau - Erdöl unter den Weinbergen

Erdölpumpe bei Nußdorf (Foto: Michael Geiger)Wer kennt sie nicht, die nickenden Erdölpumpen mitten in den Weinfeldern um Landau? Besonders zahlreich sind sie um Nußdorf, Walsheim, Knöringen und Dammheim zu sehen. Bei ihrem Anblick drängen sich dem Betrachter viele Fragen auf.


Weiterlesen: Landau - Erdöl unter den Weinbergen

Mesozoische Gesteine in der Pfalz

Buntsandstein im wahren Sinne: Gelbe und rote Farben zeichnen die Sandsteine dieser geologischen Epoche (hier bei Wallhalben) aus.Mesozoische Gesteine der Trias- und Jurazeiten sind in Rheinland-Pfalz vor allem in der Trierer Bucht und in der Pfalz aufgeschlossen.

 

Pangäa zerbricht

Trias bedeutet „Dreiheit", was sich auf die im mitteleuropäischen Sedimentationsraum gebildete Abfolge von Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper bezieht. Der Wechsel von roten Kontinentalsedimenten, gelbgrauen marin-lagunären Bildungen und schließlich von bunten, sehr wechselhaften Ablagerungen einer weitläufigen Küste geht auf den grundlegenden Wandel der geologischen Verhältnisse in der Trias-Zeit zurück. Zu Beginn der Trias bestand im Süden ein Festland, im Norden eine Randmeersenke. Anders im Keuper, der durch ein bedeutendes Festland im Norden und ein Meer, die Tethys, im Süden geprägt war. Plattentektonische Prozesse im Zusammenhang mit dem Auseinanderbrechen des Superkontinents Pangäa waren die Ursachen dieser tiefgreifenden Veränderungen. Wechselnde Meeresspiegelhöhen sowie Krustenbewegungen verursachten eine komplizierte Schichtenfolge der Trias-Ablagerungen.

Weiterlesen: Mesozoische Gesteine in der Pfalz

Ein Krebsfund aus der Remigiusberg-Formation

Abb. 1: Rekonstruktion des Syncariden Uronectes fimbriatus. (aus Poschmann & Uhl 2007)Der Steinbruch am Remigiusberg zwischen Haschbach, Rammelsbach und Theisbergstegen lieferte in den letzten Jahren immer wieder bedeutende Funde dieser ältesten Rotliegend-Formation (Permokarbon, ca. 300 Millionen Jahre vor heute). Die hier beim Kuselit-Abbau anfallenden Nebengesteine sind Sedimente aus Fluss- und Seeablagerungen. Sie sind rotbraun und grüngrau gefärbt und bestehen aus rotbraunem teils kiesigem Sandstein, rotbraunem und grüngrauen Siltstein sowie untergeordnet blaugrauen Kalkstein.

Weiterlesen: Ein Krebsfund aus der Remigiusberg-Formation

Pfalz Migration

Pfalz Volkskunde