Surf-Tip

Unsere Empfehlungen

Steine, Steine, Steine - Uralte Wege im Pfälzerwald

Alte Strasse am Eichelberg bei MehlingenMöchte man die Früh- und Vorgeschichte im Pfälzerwald erkunden, so ist man oft auf Steine angewiesen. Wenn Sie wieder im Pfälzerwald wandern gehen, achten Sie doch einmal auf die Bodenbeschaffenheit Ihres Weges: Des Öfteren sind breitere Wege mit Sandsteinen gepflastert und an den Seiten zum Teil sogar mit Bordsteinen versehen. Sie sind Hinweise darauf, dass es sich um uralte Wege handelt. Manchmal erkennt man sie auch erst auf den zweiten Blick, denn oft verdecken Schotter, Sand und Laub die Struktur.

Vielfach nennt man solche Wege „Römerstraßen“. Aber warum sollten die Römer neue Straßen erbaut haben, wenn es zuvor bereits welche gab – wenn auch noch nicht unbedingt gepflastert?

Vor den Römern haben die Kelten unser Land besiedelt und davor – dies ist archäologisch belegt – gab es auch schon Siedler. Wo beginnen diese Wege, wohin führen sie?  Was haben sie wohl schon alles erlebt?

Die Pfalz erkunden macht Spaß. Und hat man einmal einen Ansatzpunkt gefunden, wird es immer interessanter!

3/2009 Ina Schmitt www.mit-ina-unterwegs.de

Pfalz Migration

Pfalz Volkskunde