Surf-Tip

Unsere Empfehlungen

100 Jahre „Pälzisch Weltgeschicht“

Paul MünchBuchpremiere und Ausstellung in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

Vor 100 Jahren, im Juni 1909 erschien „Die pälzisch Weltgeschicht“  von Paul Münch. Das humorvolle, ungeheuer erfolgreiche Werk ist über die Zeiten zu einem Stück regionaler Identität geworden. Zum Jubiläum wird das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde nun eine sorgfältig edierte Ausgabe letzter Hand veröffentlichen. Sie orientiert sich an der zuletzt von Münch bearbeiteten Auflage und bewahrt so die historische Originalität seines Werkes. Gleichzeitig präsentiert die Pfalzbibliothek Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, eine Ausstellung über den Lauterer Mundartdichter. Erstmals zu sehen sind Originalmanuskripte, Zeichnungen, Tagebücher und Fotos.

Der Direktor von Institut und Pfalzbibliothek, Dr. Theo Schwarzmüller, wird am Mittwoch, 3. Juni, um 19.30 Uhr das Buch vorstellen und die Ausstellung im Lesesaal eröffnen. Der Herausgeber der „Gesammelten Werke“ von Paul Münch, Dr. Franz L. Pelgen, früherer Leiter der Literatur-Redaktion des Südwestfunks, wird ebenso kompetent wie unterhaltsam über die Entstehungs- und Editionsgeschichte der „Weltgeschicht“ berichten. Im Anschluss ist zu Brezeln und Wein eingeladen (Eintritt frei).

Die Ausstellung ist bis 31. Juli zu sehen, und zwar montags bis mittwochs von 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16.30 Uhr, dienstags zusätzlich bis 18 Uhr, donnerstags von 9 bis 16.30 Uhr und freitags von 9 bis 15 Uhr. Die werkgetreue Neuausgabe ist ab Juni für 9,95 Euro im Buchhandel, in der Pfalzbibliothek sowie beim Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde, Benzinoring 6, 67657 Kaiserslautern, Telefon 0631 3647-304, Fax 0631 3647-324, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.pfalzgeschichte.de (dort unter „Publikationen“), erhältlich.

Pfalz Migration

Pfalz Volkskunde